21 Juli 2016

Vorteile von Odoo, Teil 2: umfassend, durchgängig und dabei trotzdem benutzerfreundlich

Teil 2 zu den Vorteilen des Odoo ERP:

Die Odoo open source ERP Software hat ein sehr umfangreiches Leistungsspektrum und erfüllt nahezu alle Anforderungen an eine Software zur Steuerung, Planung und Kontrolle der Arbeitsschritte eines Unternehmens.  Obwohl diese Software so mächtig ist, bleibt sie ziemlich benutzerfreundlich.  Das ist ein großer Vorteil.  Kosten der Implementierung plus Akzeptanz im Betrieb sowie die richtige Anwendung hängen sehr davon ab, wie benutzerfreundlich die Software ist. 

Wenn man den ERP / CRM Markt überblickt und dabei sowohl Einzellösungen als auch vergleichbar mächtige Lösungen - open source oder proprietär - vergleicht: es scheint sich nichts mit Odoo vergleichbares auf dem Markt  zu finden.  Oft ist ERP Software zwar sehr umfangreich und stark, dafür aber nicht sonderlich benutzerfreundlich. Zum anderen gibt es Software, die zwar den Vorteil hat, sehr benutzerfreundlich zu sein, jedoch nur eine oder wenige Teilaufgaben abzubilden.   Doch Software zur Optimierung der Unternehmensabläufe sollte durchgängig und vollständig alle Daten und Prozesse abbilden. Wählt man unterschiedliche Einzellösungen,  hapert es dann am Kriterium Durchgängigkeit bei Datenfluss und Anwendung.

Deshalb ist es ein großer Vorteil, wenn eine Software wie Odoo möglichst alle relevanten Abläufe im Betrieb abbilden und organisieren kann.


 Es gibt also zwei Arten von Unternehmenssoftware und drittens eben Odoo:

  1. ERP Systeme, die sehr mächtig sind, viele Bedürfnisse integrieren, aber auch sehr komplex und teuer sind (SAP, Microsoft Dynamics, usw.).
  2. Einzelne Programme, die modern und benutzerfreundlich sind, aber nur eine oder wenige Funktionen abdecken (Salesforce CRM usw.).
  3. ...     und es gibt Odoo, so stellt es sich zumindest derzeit dar, als die beste Kombinatoin aus 1 und 2.

Odoo scheint derzeit die einzige Lösung auf dem Markt zu sein, die die Vorteile von beiden bietet: nahezu vollständig im Leistungsumfang plus bedienungsfreundlich.


Odoo bietet Anwendungen für alle Unternehmensanforderungen: CRM, Point of Sale, Buchhaltung, Website Builder, eCommerce, Marketing, Projektmanagement, soziales Netzwerk, ...

Aber Odoo bietet auch die Benutzerfreundlichkeit einer modernen Software und lässt sich in vielen Bereichen sogar gut auf dem Smartphone darstellen.


odoo erfahrungen, viele vorteile
Hinzu kommt der Vorteil, dass die Odoo Module auch einzeln einsetzbar sind.

Als Anwender kann man durchaus mit nur einem Modul starten, um eine einzelne Aufgabe damit abzudecken.

Später kann man weitere Module ergänzen. Je mehr Apps man aktiviert um so integrierter wird das System.


Damit ist dieses open source ERP / CRM auch schon für kleinere Webshops und e-commerce Anwendungen sinnvoll.


Empfehlung:


..
Hamburg, Düsseldorf und Freiburg, wer richtet das ein, wer unterstützt die Implementierung.  -> Teil 3 des Beitrags folgt hier im Blog. 

Kommentare:

  1. Hamburg: wer implementiert Odoo in Hamburg oder Oldenburg?

    AntwortenLöschen
  2. Moin. In Hamburg ist die Firma Mediasapiens. Die sind Odoo Parner und programmieren auch selbst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer richtet mir Odoo ein? Ist die Agentur gut? Beratung möglich und Implementierung? Was taugt der Shopbaustein? Wer hat Erfahrung?

      Löschen
  3. Wir haben gute Erfahrung gemacht, den Shop einzeln erstellen zu lassen (Sailor, oder so ähnlich heisst das Framework) und von Odoo open ERP (Version 10) den Blog, das CRM und die Bestellabwicklung (omnishop, internationaler Einsatz) einzurichten. Erst danach implementieren wir Schritt für Schritt die weiteren ERP Komponenten. Mit Hilfe einer Agentur, die gut in Phython programmieren kann, klappt das sehr gut und lässt sich besser individualisieren als SAP, Navision Dynamics Nav oder Sage. Diese drei Systeme hatten wir in den Vergleich zu Odoo einbezogen. Ergo: mein Tipp ist, dass man sich eine Python Agentur sucht und mit denen Schritt für Schritt alles optimal an die bereits etablierten Geschäftsabläufe anpasst statt alle Abläufe der Software anzupassen.

    AntwortenLöschen
  4. Noch mal nachgeschaut: "Saleor" heißt das Shopsystem, das wir mit Odoo kombiniert haben.

    AntwortenLöschen

Erfahrungen, Tipps, Hinweise, Diskussion und auch die Fragen bitte hier notieren.